Teilnahmebedingungen

Wir haben für Euch das Regelwerk 2019 überarbeitet, hier die aktuellen Regeln für den Oldie Cup allgemein und Cup-Wertungen inklusive Finale:

Allgemeine Bestimmungen

Pferde 5 jährig und älter
Teilnehmer Ü30 -> Ausnahmen sind nicht möglich!

– Leistungsklassen bei:
Dressur (Kl. E)  0, 7 + 6 (LK 7 + 6 max. 10 RLP)
Dressur (Kl. A *) 0, 7+ 6 ( LK 7 + 6 max. 10 RLP)

-Leistungsklassen bei:
Springen (Kl. E) 0, 7 + 6 (LK 7 + 6 max. 10 RLP)
Springen (Kl. A*) 0, 7 und 6 ( LK 7 + 6 max. 10 RLP)

Bitte lest die Ausschreibungen sorgfältig und meldet Euch bei Fragen. Wir werden einzelne Prüfungen gegeneinander ausschließen, um so zu verhindern, dass es ungerecht wird. Es wird ab 2019 nicht mehr möglich sein, mit dem selben Pferd Dressurreiter-Wettbewerbe und A-Dressuren / Springreiter-Wettbewerbe und E-Zeit / A-Springen zu reiten. Damit möchten wir ein „Schleifenabgreifen“ verhindern und die Prüfungen ausgeglichen behalten.

Die ethischen Grundsätze gegenüber dem Pferd müssen eingehalten werden, ansonsten behält sich der Veranstalter vor den/die Reiter/in zu disqualifizieren.

Cup-Bestimmungen:

Die Cup-Teilnahme ist nur in einer Klasse pro Disziplin möglich (kleine oder große Tour). Es ist aber möglich, z.B. kleine Tour Dressur und große Tour Springen mit dem selben Pferd zu reiten.

Es ist erlaubt die Qualifikation mit zwei Pferden zu reiten, sollte ein Reiter sich jedoch mit zwei Pferden für das Finale qualifizieren, muss er sich für ein Pferd im Finale entscheiden.

Eine Teilnahme am Cup ist erst nach Anmeldung möglich. Die Cup-Anmeldung ist erst mit Veröffentlichung der ersten, vom PSV genehmigten Ausschreibung möglich!

Eine Anmeldung sollte über die Homepage www.oldie-cup.info unter Anmeldung erfolgen. Des weiteren kann auch auf dem WBO-Formular, bei Nennung-Online (NeOn) eine Nachricht an uns hinterlassen werden. Ab 2019 werden bei WBO-Formularen nur noch VOLLSTÄNDIG und leserliche Nennungen akzeptiert, nicht korrekt ausgefüllte Nennungen muss der Veranstalter nicht annehmen.

Nach der gerittenen Prüfung ist eine nachträgliche Wertung der Punkte nicht mehr möglich!!!

Jedoch kann in der laufenden Saison in die Wertung eingestiegen werden, so lange es noch möglich ist, zwei Qualifikationsprüfungen zu reiten.

Es müssen zwei Qualifikationen geritten werden um sich für das Finale zu qualifizieren, es dürfen aber mehr geritten werden. Bei mehreren Starts werden die zwei besten Ergebnisse gewertet.

Punktesystem:

1. Platz = 20 Punkte
2. Platz = 18 Punkte
3. Platz = 16 Punkte
4. Platz = 14 Punkte
5. Platz = 12 Punkte
6. Platz = 10 Punkte
7. Platz = 9 Punkte
8. Platz = 8 Punkte
9. Platz = 7 Punkte
10. Platz = 6 Punkte
11. Platz = 5 Punkte
12. Platz = 4 Punkte
13. Platz = 3 Punkte
14. Platz = 2 Punkte
ab 15. Platz = 1 Punkt

Bei Disqualifikation geben wir trotzdem 1 Punkt.
Die Punkteberechnung erfolgt nach Ergebnisliste.

Die erste Liste wird vor der ersten Veranstaltung veröffentlicht.
Die Ergebnislisten mit Punkten folgen innerhalb einer Woche nach den jeweiligen Veranstaltungen.

Die 15 Punktbesten Reiter/Pferde Paare starten im Finale. Bei Punktgleichheit wird auch im Finale gestartet. Bei einer Punktgleichheit im Finale entscheidet die Wertnote der Finalprüfung.

Punkte werden im Finale doppelt gewertet und zu den bestehenden Punkten dazu gerechnet. (1. Platz = 40 Punkte usw.)